Friedensteppich

Die Trainerin Kerstin Lück hat einen Friedensteppich entwickelt, der zu einer besseren Streitkultur verhilft. Er ermöglicht Streitenden bei niedrig eskalierten Konflikten, selbst zu einer Einigung zu kommen und ohne Unterstützung von Dritten, den Konflikt zu lösen.
Was heißt niedrig eskaliert? Ihr könnt Euch noch zuhören und seid noch einigungsbereit. Zuweilen weist Ihr Euch Positionen zu und verallgemeinert mit „immer“, „alles“, „nie“. Du-Botschaften überwiegen die Ich-Botschaften. Wir sprechen von Eskalationsstufe 1-2. (nach Friedrich Glasl)
Höher eskalierte Konflikte brauchen Vermittlung durch Dritte. Am besten durch Mediator*innen.
Über den Friedensteppich zu gehen, ermöglicht in Kontakt zu bleiben und Beziehungen langfristig zu erhalten.

Der Friedensteppich ist ein Beitrag zu einer konstruktiven Streitkultur. Seine Anwendung verbessert den sozialen Frieden. Probieren Sie es aus. Konflikte gehören zum Leben dazu. Gut gelöste Konflikte machen das Leben reicher und Beziehungen stabiler.
Schauen Sie unseren Film an und gewinnen Sie einen Eindruck, wie der Friedensteppich den Weg zur Lösung bahnt.

Auf dem Friedensteppich gemeinsam Wege zur Konfliktlösung finden

Für Trainer*innen: Es ist hilfreich in einem Konflikt-Training, erst die Eskalationsstufen vorzustellen z. B. mit unseren Karten und dann den Friedensteppich auszuprobieren.

Der Friedensteppich ist 4,36 cm lang und 78 cm breit. Er ist aus zu 100% recyceltem Polyester und kann bei 30 Grad gewaschen werden. Er kostet 100,00 €. Zur Bestellanfrage

Varianten

Sie brauchen ein weniger buntes Exemplar?
Wir können den Friedensteppich auch in Grau mit farbigen Kreisen liefern und gegen Aufpreis von 20 € auch mit Firmenlogo.

Sie wollen den Friedensteppich immer dabei haben?
Dann kommt der Friedensteppich als Friedenskarten im Visitenkartenformat mit zwei Spielsteinen zu Ihnen. Für 10 €

%d Bloggern gefällt das: